SAP HANA leicht gemacht

am 30. Januar 2018
Wer seine Geschäftsprozesse mit In-Memory-Computing beschleunigen möchte braucht eine einfach handhabbare SAP HANA Infrastruktur, die die extremen Rechenanforderungen erfüllen kann. Mit der Fujitsu-Lösung PRIMEFLEX for SAP HANA können Unternehmen jetzt problemlos ins Echtzeit-Business einsteigen.

Viele Unternehmen möchten sich mit SAP HANA Wettbewerbsvorteile sichern, scheuen aber die Komplexität des Systems. Das Bundle aus Fujitsu PRIMERGY RX4770 und ETERNUS AF250 macht den Start ins digitale Zeitalter nun deutlich einfacher. Die Kombination aus Rechenleistung und Flash Power für bis zu 12 SAP HANA-Knoten erlaubt es, die IT-Infrastruktur sowohl individuell als auch leistungsfähig und preiswert zu gestalten.

Unternehmen auf der ganzen Welt können damit ihre Wettbewerbsfähigkeit deutlich steigern. Mit dem Bundle begegnen sie der wachsenden Komplexität, verringern den Administrationsaufwand und entlasten ihr IT-Budget. Zudem können sie damit die Pflege separater Altlastsysteme oder Datensilos hinter sich lassen.

Preiswerter Start mit In-Memory

Das Kombi-Paket ist außerdem eine kostengünstige Möglichkeit, mit In-Memory-Computing zu starten. SAP HANA-Einsteiger erhalten damit eine schlanke SAP-zertifizierte Infrastrukturlösung, die sich nahtlos in ihre SAP-Umgebung einfügt. Auf Wunsch unterstützt Fujitsu auch bei der Produktivsetzung des HANA-Systems mit weiteren Services wie Datenmigration, Training und Schulung.

Das Bundle ist Ergebnis einer jahrelangen Partnerschaft, die SAP und Fujitsu verbindet. Seit mehr als 10 Jahren ist Fujitsu Global SAP Partner und bietet seinen Kunden weltweit End-to-End-Service- und Technologieangebote. Es umfasst die neuesten SAP-Lösungen sowie den Support aus erster Hand und stellt gleichzeitig sicher, dass die Produktentwicklung bei Fujitsu eng mit der von SAP übereinstimmt.

Alle weiteren Informationen zu dem SAP HANA Bundle finden Sie hier