Mit innovativen Speicher-Systemen fit für das digitale Zeitalter

am 11. Januar 2018
Lange galt das Thema Speicher als langweilig. Doch angesichts der wachsenden Datenmengen kommt Storage inzwischen eine Schlüsselfunktion für die digitale Transformation zu. Auf den "Storage-Days" zeigt Fujitsu, wie sich auf Basis seiner Eternus-Systeme zukunftsfähige Storage-Lösungen gestalten lassen.

Es liegt auf der Hand, dass die Digitale Transformation mit den historisch gewachsenen IT-Landschaften nicht zu bewältigen ist. Die rasante Zunahme von Daten durch Big Data, Social Media und dem Internet of Things rücken dabei vor allem moderne Storage-Systeme in den Blickpunkt. Mit den "Storage Days" eröffnet Fujitsu IT-Entscheidern einmal im Jahr die Möglichkeit, sich über aktuelle Storage-Trends und neue Speicher-Technologien und -Lösungen zu informieren.

Im Januar und Februar 2018 lädt der IT-Dienstleister an acht Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu eintägigen Informationsveranstaltungen, bei denen sich alles um Storage-Konzepte, Lösungen und -Systeme dreht. Im Mittelpunkt steht ein Vortrag des Infrastruktur-Experten Dr. Carlo Velten vom Analystenhaus Crisp Research. Der Senior-Analyst informiert in seinem Vortrag "Digital Mountaineering - Daten-Expeditionen und Storage-Trends im digitalen Zeitalter" darüber, wie die Zukunft des Storage aussehen wird und welche Anforderungen zukunftsorientierte Speicherlösungen in digitalen Umgebungen erfüllen müssen.

Aktuelles Storage-Portfolio an einzigartigen Locations

Darüber hinaus zeigt Fujitsu in einer Ausstellung sein aktuelles Portfolio an Storage-Systemen und stellt in der exklusiven Weltpremiere seine neuen Eternus-Speichersysteme erstmals der Öffentlichkeit vor. Wie Eternus-Infrastrukturen schon heute in der Praxis für mehr Flexibilität und Agilität sorgen, wird anschaulich am Kundenbeispiel zu sehen sein: Die Fujitsu-Kunden Popken Fashion, Landestalsperrenverwaltung, Dr. Karg's Knäckebrot oder Siemens Building Technologies berichten im Kunden-Vortrag über ihre Erfahrungen mit dem System.

Als besonderen Rahmen hat Fujitsu für die Storage Days in vielen Städten faszinierende und herausragende Veranstaltungsorte ausgewählt. Dazu gehören etwa das Technik-Museum in Speyer, das Allianz-Stadion in Wien, das Schloss Herrenhausen in Hannover oder die Swarowski Kristallwelten in Wattens/Innsbruck.

Gelegenheit für den fachlichen Austausch

Neben Vortrag und Ausstellung haben Teilnehmer im Eventpart der Veranstaltung die Gelegenheit, sich mit ihren Kollegen fachlich auszutauschen und mit den Experten von Fujitsu alle Fragen rund um Storage-Lösungen - auch vor dem Hintergrund ihrer individuellen Business-Anforderungen - zu erörtern. Der Informationstag klingt mir einem gemeinsamen Abschlussdinner aus.

Einen Überblick über Termine und Veranstaltungsorte sowie einen Link zur Anmeldung finden Sie unter folgender Adresse: www.fujitsu.com/de/StorageDays