Integrierte Appliance für Backup und Datensicherung

am 20. Januar 2018
Fujitsu bringt die nächste Generation der ETERNUS CS200c auf den Markt, die speziell auf das Backup und die Datensicherung in hybriden Umgebungen zugeschnitten ist. Die integrierte Appliance stellt die Transparenz über alle physischen, virtuellen und Cloud-Umgebungen her und vereinfacht die Einhaltung von Compliance- und Datensicherungsregeln.

Die neue Produktlinie Fujitsu ETERNUS CS200c S4 powered by Commvault vereinfacht das Informationsmanagement und die Datensicherung und stellt als Business-Continuity-Lösung gleichzeitig den unterbrechungsfreien Betrieb sicher. Sie ist vor allem für Unternehmen geeignet, die hybride Umgebungen und digitale Geschäftsmodelle betreiben. Mit einer Kapazität von bis zu 48 TB ist sie auch auf große geschäftskritische Datenbestände ausgelegt.

Die Appliance basiert auf Fujitsu Hardware und ist mit der branchenführenden Data Management Software von Commvault ausgestattet. Sie sorgt für den Schutz sensibler Daten über Geschäftsanwendungen sowie virtualisierte, konvergente und hyperkonvergente Infrastrukturen hinweg. Die integrierte Deduplizierungstechnologie ermöglicht eine um ein Vielfaches erhöhte Kapazität und trägt gleichzeitig zu einer Reduzierung der Netzwerkbelastung bei.

Konsolidierung sensibler Funktionen

Die markführende Datensicherungs- und Datenmanagement-Technologie von Commvault ermöglicht die Konsolidierung sensibler Informationen sowie die Anwendung von Compliance-Regeln und -Prozessen, die vertrauliche Daten erkennen, in einer kompakten, integrierten Lösung. Die Anwender erhalten so einen kompletten Überblick über alle relevanten strukturierten und unstrukturierten Daten - egal ob On-Premises oder in der Cloud. Damit unterstützt die ETERNUS CS200c die Einhaltung der europäischen Datenschutz Grundverordnung GDPR (General Data Protection Regulation), die im Mai 2018 in Kraft tritt.

Schutz gegen Cyber-Attacken und Ransomware

Gleichzeitig hilft die ETERNUS CS200c, Kosten und Komplexität zu reduzieren und vereinfacht das Risikomanagement. Denn anders als selbst entwickelte Lösungen aus verschiedenen Komponenten, die aufwändig konzipiert und installiert werden müssen, wird die Fujitsu-Appliance vorinstalliert und vorkonfiguriert ausgeliefert, so dass die Inbetriebnahme in der Regel in weniger als einer Stunde abgeschlossen ist.

Die Lösung bietet Backup- und Archiv-Funktionen in der Cloud, auf Festplatte oder Tape. Sie erlaubt eine tiefe Hypervisor-Integration für Backup und Recovery in virtuellen ebenso wie physischen IT-Umgebungen. Darüber hinaus bietet sie einen Snapshot-Support mit Datenwiederherstellung nahezu in Echtzeit, sodass die Betriebskontinuität sichergestellt ist. Die eingebauten Funktionen für Verschlüsselung und integrierte Replikation stellen sicher, dass betroffene Nutzer permanent online bleiben und ihre Daten dabei zuverlässig gegen Cyber-Attacken und Ransomware geschützt sind.

An individuelle Anforderungen anpassbar

Die ETERNUS CS200c ist in verschiedenen Größen, Ausführungen und Lizenz-Optionen lieferbar und lässt sich so an unterschiedliche Szenarien und individuelle Anforderungen anpassen. Die Appliance ist deshalb für nahezu Unternehmen verschiedenster Größen, einschließlich ihrer Zweigstellen geeignet. Darüber hinaus stellen Fujitsu und seine Partner einen permanenten Support über den gesamten Produktlebenszyklus der Lösung bereit.

Die integrierte Data Protection Appliance Fujitsu ETERNUS CS200c S4 ist seit Anfang Dezember 2017 auch in Deutschland verfügbar. Die Lösung ist über Fujitsu direkt sowie über die Fachhandelspartner erhältlich.

Ausführliche Information zur ETERNUS CS200c finden Sie hier:

www.fujitsu.com/de/ETERNUS_CS

Broschüre: Fujitsu Storage ETERNUS CS200c - Datenplattform für die digitale Welt